PNE kann mehr als nur Wind

Wie angekündigt hat PNE das Geschäft neben der Windsparte um die Bereiche Photovoltaik und Wasserstoff erweitert und strich daher den Zusatz „Wind“ aus seinem Namen. In Zukunft wollen die Cuxhavener außerdem nicht nur Entwickler, sondern auch Betreiber von Windparks sein. Entsprechend der neuen Strategie werden von den im 1. Hj. in Betrieb genommen Windparks in Deutschland und Frankreich ca. 27,2 MW der insgesamt 37,5 MW Nennleistung selbst als Dienstleister betreut.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Anlagenbau | 01. März 2021

Seit unserem letzten Beitrag (27.11.20) verharrt Nordex, einer der weltweit führenden Anbieter von Windenergieanlagen, auf unserer Beobachtungsliste. Wir waren hinsichtlich der angestrebten… mehr

| Videospiele | 24. Februar 2021

Angetrieben von einem Rekord-Schlussquartal geht die Rally von Media and Games Invest (MGI) weiter. Seit Jahresbeginn hat sich der Kurs der Scale-Aktie (3,87 Euro; MT0000580101) fast… mehr

| Stahlkocher | 22. Februar 2021

Eine hohe Schlagzahl legte Thyssenkrupp jüngst an den Tag. Nachdem der Verkauf des Stahlgeschäfts an Liberty Steel abgesagt wurde, muss nun schnell eine neue Strategie für die Sparte… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×