Immobilien

Aroundtown tut sich schwer

Wie gewonnen so zeronnen: Nach den erwartet guten Hj.-Zahlen, die Aroundtown am Mittwoch (26.8.) vorgelegt und sich zudem zu einer Prognose für das Gesamtjahr durchgerungen hat, schoss die MDAX-Aktie (4,60 Euro; LU1673108939) um über 7% nach oben. Eine Abstufung von Barclays, die mit einem zu hohen Fremdkapitalanteil begründet wird, ließ sie aber schnell wieder in die Verlustzone rutschen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Brennstoffzellen | 22. Januar 2021

„Nun muss der Widerstand im Bereich von 16,00 Euro nachhaltig überwunden werden“, forderten wir in PB v. 18.11.20 bei unserer jüngsten Analyse zu SFC Energy. Und genau das ist der Aktie… mehr

Investments | 22. Januar 2021

2020 war für Logistikimmobilien trotz oder sogar dank Corona mit 8,74 Mrd. Euro (+28%) das laut JLL erfolgreichste Jahr überhaupt (BNPPRE: 7,9 Mrd. Euro; +5,5%). Fast alle Nutzerklassen… mehr

| Halbleiter | 21. Januar 2021

Die Aktie des weltgrößten Chip-Auftragsfertigers Taiwan Semiconductor Manufacturing, kurz TSMC (108,02 Euro; 909800; US8740391003), strebt seit einigen Monaten schier unaufhaltsam nach… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×