Cloud-Telefonie

Nfon überzeugt weiter

Wir sehen die aktuelle Q1-Entwicklung und die Wachstumsstory von Nfon unverändert als aussichtsreich an. In den ersten drei Monaten baute der Cloud-Telefondienstanbieter den Umsatz um 15,2% auf 18,9 Mio. Euro aus. Die wiederkehrenden Erlöse kletterten sogar um ein Fünftel, sodass ihr Umsatzanteil auf 89,1% (Vj.: 85,8%) wuchs.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bildverarbeitung | 13. August 2021

Bei Stemmer Imaging stieg der Umsatz im 1. Hj. um 24% auf 64,7 Mio. (Vj.: 52,2 Mio.) Euro. Das EBITDA verbesserte sich auf 7,9 Mio. (Vj.: 2,3 Mio.) Euro. Die Marge klettert somit von…

| Motorenbau | 13. August 2021

Eine satte Q2-Auftragsverdopplung auf 564 Mio. Euro beschert Deutz gute Zukunftsperspektiven. Denn der am Donnerstag (12.8.) vorgelegte Hj.-Umsatz stieg bisher nur auf 770,2 Mio. Euro…

| Private Equity | 13. August 2021

Bei Indus setzte sich die gute Entwicklung auch im Q2 fort: Der Umsatz stieg um 20,6% auf 449,9 Mio. Euro. Beim EBIT erreichte die Beteiligungsgesellschaft mit 31,3 Mio. (Vj.: Verlust…

| Baudienstleister | 13. August 2021

Einfamilienhaus in Berlin

Das Geschäft läuft prächtig für Helma Eigenheimbau. Im 1. Hj. erzielte der Massivhaus-Anbieter einen Auftragseingang von 197,2 Mio. Euro – das entspricht einem Anstieg von 71% gegenüber…

| IT-Dienstleister | 11. August 2021

Die Q2-Zahlen unseres Musterdepotwerts Q.Beyond (Umsatz: +12% auf 38,8 Mio. Euro; EBITDA: Gewinn von 1,2 Mio. nach Verlust von 0,8 Mio. Euro im Vj.; Marge: 3,1%) erfüllen zwar nicht…