Unsere Meinung

Ruhe vor dem Gold-Sturm?

Ruhe vor dem Gold-Sturm?

Der Wert der am frühen Montagmorgen (25.11.) gestohlenen Schätze aus dem Grünen Gewölbe in Dresden lässt sich nur schwer in Zahlen fassen. Anders ist es bei dem Schatz, der im Keller der Deutschen Börse schlummert: Auf einen Rekordwert von 8,5 Mrd. Euro ist der dortige Goldbestand inzwischen angewachsen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Schienenverkehr | 21. Oktober 2020

Licht und Schatten gehören im Corona-Jahr dazu. So auch bei der deutschen Bahn-industrie. Während die im Inland unvermindert hochfahrenden Infrastrukturinvestitionen in die Schiene… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×