Elektromobilität

Compleo – Gewinnzone am Horizont

Als wir uns im vergangenen Jahr im Zuge des Börsengangs von Compleo mit CEO Georg Griesemann unterhielten, wurde schnell klar, dass beim Hersteller von Ladeinfrastruktur Wachstum im Vordergrund steht. Die europäische Expansion war von Beginn an das Ziel, das die Dortmunder auch konsequent verfolgen. Immerhin würden bis 2030 europaweit 3 Mio. öffentliche Ladepunkte benötigt, so Griesemann, 2020 habe es erst 175 000 gegeben. Das Potenzial ist gewaltig, weshalb das Unternehmen den eigenen…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Schuhhersteller | 27. Oktober 2021

Bei Crocs laufen die Geschäfte besser denn je. Der Umsatz des US-Schuhherstellers legte im Q3 um satte 73% auf 626 Mio. US-Dollar zu. Das operative Ergebnis konnte sich auf 203,1 Mio.…

| Software | 27. Oktober 2021

Der Wachstumskurs von Atoss Software hat sich auch im Q3 fortgesetzt. Besonders das wichtige Cloud-Geschäft der Münchner erfreute sich weiter einer regen Nachfrage. Der Anteil der Auftragseingänge…

| Börsenbetreiber | 25. Oktober 2021

Ein solides Zahlenwerk legte die Deutsche Börse vor. Demnach kletterten im Q3 die Nettoerlöse um 18% auf 837,9 Mio. (Vj.: 707,5 Mio.) Euro, das EBITDA sogar um 25% auf 499,5 Mio. (Vj.:…

| Klimapolitik | 22. Oktober 2021

Während die Ampel-Parteien ihre Koalitionsgespräche gerade beginnen, macht BDI-Präsident Siegfried Russwurm der neuen Bundesregierung beim Mammutthema Klimaneutralität schon jetzt Dampf.…

| Halbleiterindustrie | 22. Oktober 2021

ASML hat am Mittwoch (20.10.) im Zuge der Q3-Zahlen mit einem vorsichtigen Q4-Ausblick enttäuscht, wodurch die Aktie (666,70 Euro; NL0010273215) nach der Erholung seit Anfang Oktober…