Werbung

Ad Pepper bleibt Corona-Gewinner

Auch im Q3 überzeugte Ad Pepper mit hohen Zuwachsraten. Beim Umsatz ging es um 19,5% auf 6,01 Mio. Euro nach oben, das EBITDA verdreifachte sich nahezu von 0,56 Mio. auf 1,51 Mio. Euro.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Vermögensverwalter | 27. September 2021

Der Rummel um den 2016 gestarteten und in den Folgejahren stark gehypten Robo-Advisor Scalable Capital hat sich längst gelegt. Heute ist der Münchener Online-Broker einer unter vielen,…

| Möbelversand | 27. September 2021

An das gute Q1 konnte Home24 im Q2 nahtlos anknüpfen. Der Umsatz stieg daher im 1. Hj. um 47% auf 325,1 Mio. Euro. Währungsbereinigt wäre es gar um 52% nach oben gegangen. Möglich war…

| Automobil-Branche | 22. September 2021

Untereinander war man sich bereits einig, dass der angeschlagene Autovermieter Europcar unter das VW-Dach schlüpfen soll. Nun will VW den Sack der 2,5 Mrd. Euro schweren Übernahme zu…

| Onlinehandel | 16. September 2021

Groß war die Erleichterung, als MercadoLibre (MeLi) Anfang August seine Q2-Zahlen vorgelegt hat (Umsatz +94% auf 1,7 Mrd. US-Dollar, Gewinn 68 Mio. Dollar). Nach der Enttäuschung im…

| Weltpolitik | 16. September 2021

Für Peking ist Indo-Pazifik eine primär gegen China gerichtete Eindämmungs­strategie.

Immer mehr Organisationen aus Wirtschaft und Politik verwenden den Begriff „Indo-Pazifik“. Jetzt auch der ca. 3 300 europäische Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus umfassende…