Unsere Meinung

Börsen haben Atemnot

Auf den Tag genau eine Woche nach dem DAX-Jahreshoch rauschten die Börsen am Montag (24.2.) weltweit in den Keller. Der DAX verlor 4,3%, der Euro Stoxx 50 4,4%, der S&P 500 gab 3,6% nach. Der deutsche Leitindex rutschte sogar unter die Marke von 13 000 Zählern. Auch wenn Bernie Sanders am Wochenende weitere US-Vorwahlen der Demokraten für sich entscheiden konnte, dürfte doch eher das Coronavirus für Panik am Markt gesorgt haben, das nach Italien nun auch Österreich und Kroatien erreicht…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| DAX-Strategien | 21. Oktober 2020

Gut sechs Wochen lang herrschte bei unseren DAX-Strategien absolute Funkstille. Und mit Blick auf die relevanten Parameter sah es zunächst auch nicht so aus, als würde sich daran in… mehr

| Essenslieferant | 21. Oktober 2020

Die fortwährende Corona-Pandemie hat HelloFresh auch im Sommer in die Karten gespielt. Der Umsatz im Q3 hat sich mit rd. 970 Mio. (Vj.: 440,6 Mio.) Euro weit mehr als verdoppelt und… mehr

| Banken | 19. Oktober 2020

Sprudelnde Gewinne trotz Corona – die von den Großbanken eröffnete Berichtssaison in den USA hat Europas Geldhäusern wieder einmal gezeigt, wie hilfreich ein homogener, großer Bankenmarkt… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×