Keramikhersteller

Villeroy & Boch bleibt angesagt

Keramikwaren von Villeroy & Boch sind auch zum Jahresstart heiß begehrt. Getrieben vom intakten Trend der Verschönerung des Hauses erzielten die Mettlacher im Q1 ein Umsatzplus von 11,3% auf 248,5 Mio. (Vj.: 223,3 Mio.) Euro. Das EBIT stieg leicht unterproportional (+9,4% ggü. Vj.) auf 20,4 Mio. (Vj.: 18,6 Mio.) Euro, die Marge ist dadurch minimal von 8,3 auf 8,2% gefallen. 

Trotz der geopolitischen Unsicherheiten, der steigenden Inflation und der Auswirkungen der Pandemie bestätigte der Konzern den 2022er-Ausblick, der ein Umsatzwachstum von 5 bis 10% sowie einen EBIT-Anstieg zwischen 5 und 10% vorsieht. Wir sehen das Unternehmen…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Aktienrückkäufe | 25. April 2022

Dividende, Buyback, oder...?

Neben der klassischen Dividende (s. S. 2) nutzen Unternehmen auch Aktienrückkaufprogramme (sog. Buybacks), um Cash indirekt an Aktionäre auszuschütten. In der Theorie reduziert sich… mehr

| Rückversicherer | 25. April 2022

Munich Re ist gut aufgestellt

Wenn Munich Re am Donnerstag (28.4.) zur Hauptversammlung bittet, werden die Themen „Dividende“, „Kriegsschäden“ und „Cyber-Security“ eine wichtige Rolle in der Diskussion einnehmen.… mehr

| Spezialchemie | 25. April 2022

Evonik – Messlatte liegt hoch

Mit guten Q1-Zahlen ist Evonik ins neue Jahr gestartet. Nach vorläufigen Zahlen (21.4.) konnte der Spezialchemiekonzern dank Preisanhebungen den Umsatz um rd. 34% auf 4,5 Mrd. (Analysten-Konsens:… mehr

| Stahlhersteller | 25. April 2022

Salzgitter ist weiter im Aufwind

Salzgitter wird nach einem außerordentlich starken Q1 für das Gj. 2022 optimistischer. Getrieben von der guten Entwicklung in den Geschäftsbereichen Stahlerzeugung (Umsatzanteil: 32%)… mehr

| Immobilien | 25. April 2022

Defama hat Mittel für Wachstum

Das Anfang Februar erreichte Allzeithoch bei 30,80 Euro war der bisherige Höhepunkt der Rally der Defama-Aktie (28,00 Euro; DE000A13SUL5), die ihren Wert seit dem Corona-Tief im März… mehr