Essenslieferanten

Lieferdienste – Anleger kommen auf den Geschmack

Nach dem verschärften Lockdown haben Essenslieferanten in Deutschland weiterhin Hochkonjunktur. Aber nicht nur hierzulande brummt das Geschäft, weltweit lassen sich vermehrt Menschen die Speisen ihrer Lieblingsrestaurants bequem nach Hause oder ins Büro schicken. Viele Anbieter haben trotz florierender Umsätze dennoch mit der Profitabilität zu kämpfen, weil hohe Investitionen in den Vertrieb und die Kundengewinnung fließen. Wegen des kräftigen Wachstums sind die Lieferanten an der Börse…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Technologie | 23. Juli 2021

Mit prall gefüllten Auftragsbüchern und einem stabilen Umsatz ist das Hochtechnologieunternehmen Trumpf ins neue Gj. 2021/22 (per. 30.6.) gestartet. Der Auftragseingang stieg um 20%…

| Geldinstitut | 23. Juli 2021

Die Frankfurter Direktbank ING hat die Marke von einer Million aktiven Wertpapier-Sparplänen geknackt und deren Anzahl damit innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt.

| Luxusgüter | 19. Juli 2021

Der glänzende Jahresstart, den Richemont hingelegt hat, sendet ein deutliches Signal aus dem Markt der Luxusgüter: Für eine Krise ist hier kein Raum. Zumindest nicht mehr, denn 2020…

Außenpolitik | 19. Juli 2021

USA – Werte teilen und Geschäfte machen

Die Vertragsverlängerung für VW-Chef Herbert Diess bis 2025 war kein Selbstläufer. Kürzlich wurde sie vollzogen, mit der vielfach nachzulesenden Fußnote, dass sich das weitere Schicksal…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×