Bioenergie

Verbio – Zurück in der Spur

Die Börsenrally von Verbio wurde am Mittwoch (22.9.) jäh unterbrochen. Über 15% sackte die SDAX-Aktie (53,90 Euro; DE000A0JL9W6) in der Spitze ab, nachdem unser Musterdepotwert über das Gj. 2020/21 (per 30.6.) berichtet hatte, in dem er erstmals die Umsatzmilliarde knackte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Vakuumpumpen | 27. Oktober 2021

Der Blinker zum Überholen ist gesetzt, hatten wir Ende März nach einem Interview mit der neuen Pfeiffer Vacuum-Chefin Britta Giesen geschrieben (vgl. PB v. 29.3.). Die konjunkturelle…

| Software | 27. Oktober 2021

Der Wachstumskurs von Atoss Software hat sich auch im Q3 fortgesetzt. Besonders das wichtige Cloud-Geschäft der Münchner erfreute sich weiter einer regen Nachfrage. Der Anteil der Auftragseingänge…

| EU-Politik | 22. Oktober 2021

Der EU-Gipfel in Brüssel zeigt die vielen Baustellen des 27er-Clubs, die dessen Zusammenhalt bedrohen: Offener Streit um die Rechtsstaatlichkeit mit Polen und Ungarn, der bereits Mitte…

| Halbleiterindustrie | 22. Oktober 2021

ASML hat am Mittwoch (20.10.) im Zuge der Q3-Zahlen mit einem vorsichtigen Q4-Ausblick enttäuscht, wodurch die Aktie (666,70 Euro; NL0010273215) nach der Erholung seit Anfang Oktober…

| Nahrungs- und Genussmittel | 22. Oktober 2021

In PB v. 14.5. hatten wir KWS Saat auf Halten abgestuft. Eine richtige Entscheidung, inzwischen notiert die SDAX-Aktie (72,40 Euro; DE0007074007) rd. 10% tiefer. Auch die am Mittwoch…