Energieversorgung

Friedrich Vorwerk – Saubere Energie als Wachstumstreiber

Bereits Ende März gelang Friedrich Vorwerk der Sprung aufs Parkett. Mit einer Erstnotiz bei 46,88 Euro lag die MBB-Tochter rd. 4,2% über ihrem Ausgabekurs von 45,00 Euro. Der Bruttoerlös in Höhe von rd. 90 Mio. Euro soll in den Ausbau des operativen Geschäfts fließen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Maschinenbau | 01. Oktober 2021

Bei LPKF ist derzeit viel los: Am Freitag (24.9.) kappte der Maschinenbauer die Q3-Prognse wegen Engpässen in der globalen Ausgangslogistik nach China und einer Projektverzögerung eines…

| Holding | 01. Oktober 2021

Starke Zahlen für das 1. Hj. lieferte am Donnerstag (30.9.) Hornbach Holding. Besonders im Q2 zog die Geschäftsenwicklung an, was dazu führte, dass unser Musterdepotwert den ber. EBIT-Rekord…

Aktuelles | 30. September 2021

Der Brandbrief, in dem 25 europäische Notenbank-Chefs und Bankenaufseher vor einer Aufweichung der internationalen Basel III-Eigenkapitalregeln warnen, hat in Brüssel offensichtlich…

| eCommerce | 30. September 2021

Onlineriese Alibaba hat es nicht leicht. Chinas Machthaber wollen die Tech-Riesen des Landes rigoros an die Leine nehmen. Nun wird gemunkelt, dass die Zahlungsapp AliPay zerschlagen…