IT-Dienstleister

Cenit – Aufschwung geht weiter

Zum Ende des vergangenen Jahres ging der Cenit-Aktie etwas die Puste aus. Legte sie von Mitte März bis Mitte Oktober noch knapp 70% zu, korrigierte sie in den folgenden zweieinhalb Monaten um 8%. Seit Jahresbeginn geht es aber wieder aufwärts, fast 16% schoss das Papier (14,00 Euro; DE0005407100) 2021 in der Spitze nach oben. Dem Aufschwung auf dem Parkett ließ der Software-Dienstleister zuletzt erfreuliche operative Zahlen folgen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Holding | 31. März 2021

Es ist deutlich spürbar – das konjunkturelle Umfeld hellt sich trotz steigender Infektionszahlen auf. Das merkt auch Deutsche Beteiligungs AG: Wegen doppelt so hoch erwarteter Erträge… mehr

| Graphithersteller | 26. März 2021

Dank der erhöhten Marktkapitalisierung kehrte SGL Carbon am Montag (22.3.) in den SDAX zurück, aus dem der Titel (5,64 Euro; DE0007235301) vor Jahresfrist abgestiegen war. In den Zahlen… mehr

| Finanzvertrieb | 24. März 2021

Je näher das Corona-Jahr 2020 dem Ende entgegen steuerte, desto erfreulicher entwickelten sich die Geschäftszahlen beim Finanzdienstleister OVB. Schließlich war das Happy End perfekt.… mehr

| Pharmazie | 24. März 2021

Das war knapp: Am Montag (22.3.) stürzte die Paion-Aktie (2,07 Euro; DE000A0B65S3) in der Spitze um 13,5% ab und behauptete sich mit einem Tief bei 1,955 Euro nur einen halben Cent… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×