Marktausblick

Überholmanöver bei Jahresendrally

Die Kurve zeigt nach oben
Die Kurve zeigt nach oben

Die Q3-Berichtssaison neigt sich allmählich ihrem Ende entgegen und unterm Strich lässt sich festhalten: Bei den deutschen Unternehmen geht es wieder aufwärts – zumindest bei den meisten. Eine Deloitte-Umfrage unter Finanzvorständen kommt zu dem Ergebnis, dass sich inzwischen weniger als ein Viertel der Unternehmen im Krisenmodus befindet. Demgegenüber sehen sich 39% in einer Erholungsphase und 38% sogar wieder auf Wachstumskurs.

Dass auch der Blick ins neue Jahr spürbar hoffnungsvoller wird, liegt natürlich auch an den jüngsten Erfolgsmeldungen zu Covid-19-Impfstoffen. Und die führten an der Börse zu einer überraschenden Wende: Die…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Chemie | 23. November 2020

Lanxess präzisiert Ausblick

Die Pandemie und die schwache Autoindustrie belasten das Geschäft bei Lanxess. Dies kann auch eine höhere Nachfrage nach Desinfektionsmitteln nicht ausgleichen. mehr

| Mobilfunk | 23. November 2020

Freenet – Meilenstein zur Dividende

Am Freitag (20.11) erfreute Freenet die Börse mit der erfolgreichen Reduktion des eigenen Schuldenberges. Dieser war im Frühjahr noch der Grund für die Dividendenaussetzung. Der Verkauf… mehr

| Stahl | 23. November 2020

Deutsche Stahlbranche vor der Erholung

Die deutsche Stahlbranche befindet sich nicht erst seit Covid-19 in einer Krise. Seit etlichen Jahren stehen die Konzerne im harten Wettbewerb mit asiatischen Unternehmen. China hat… mehr

| Bau | 23. November 2020

Bauer bleibt tiefrot

Bei Bauer sorgt Corona weiter für Rückschläge. Nach neun Monaten sank die Gesamtleistung um 11,4% auf 1,24 Mrd. Euro. Das EBIT brach um 55,5% auf 21,6 Mio. Euro ein und unter dem Strich… mehr

| Medizintechnik | 23. November 2020

Geratherm startet durch

Bei Geratherm scheiterte Ende Mai unser Einstiegsversuch mit Limit bei 9,00 Euro. Die Aktie (11,30 Euro; DE0005495626) bewegt sich seither kontinuierlich bis auf 12,40 Euro nach oben.… mehr

| Fondsdienstleister | 23. November 2020

Capsensixx liefert ab

Die Mittel aus dem Börsengang 2018 wollte Capsensixx eigentlich zur weiteren Wachstumsfinanzierung der Tochtergesellschaft Coraixx einsetzen. Diese wurde Ende 2019 jedoch bereits wieder… mehr