Autovermietung

Markt ignoriert Sixt-Prognose

Erst jüngst hatten wir über Sixt berichtet und uns beeindruckt gezeigt, wie das erfolgreiche Familienunternehmen es immer wieder vermag, der Konkurrenz durch kluge Entscheidungen stets einen Schritt voraus zu sein (vgl. PB v. 14.9.). Auch sprachen wir die konservative Prognose an. Nur einen Tag später erhöhte das Management ebendiese.

Grund sind sehr erfreuliche Geschäfte im August und dem bisherigen September, getrieben durch eine starke Nachfrage in Europa und den USA, wo immerhin über 50% der Umsätze gemacht werden, sowie attraktive Preise. Der Umsatz soll im Mittel nun bei 2,95 Mrd. Euro liegen, eine Erhöhung von über 20% ggü.…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Fed-Zinspolitik | 23. September 2022

Powell kreist über den Märkten

Alle Augen richteten sich am Mittwoch (21.9.) auf die Fed, als die US-Notenbank die Zinsen um weitere 0,75% anhob. Damit liegt der Zinskanal nun in einer Bandbreite von 3,00% bis 3,25%. mehr

| Duftstoffe | 23. September 2022

Symrise verdient die Bewertung

Seit den Zahlen zum 1. Hj. (vgl. 3.8.) hat die Aktie von Symrise mit -11% deutlich stärker als der DAX (-7%) korrigiert. YTD befindet sich unser Musterdepotwert mit -21% im Mittelfeld.… mehr

| Biotechnologie | 23. September 2022

Evotec ist einfach zu teuer

Der schwache Euro nutzt und schadet Evotec. Da im Ausland erzielte Erlöse beim Transfer in die Euro-Bilanz mehr wert sind, traut sich der Wirkstoffentwickler 2022 einen Umsatzanstieg… mehr

| Wehrtechnik | 23. September 2022

Hensoldt – Erfolge brauchen Zeit

Ende Februar waren Rüstungsaktien der Renner an den Börsen. Nach der Invasion russischer Truppen in die Ukraine stieg der Kurs von Hensoldt um fast 200%. Ein Teil dieser Gewinne ging… mehr

| Touristik | 23. September 2022

Tui kommt voran

Allmählich erholt sich der Reisekonzern von den Folgen der Corona-Krise. Doch schon ziehen neue dunkle Wolken auf, die die Reiselaune trüben. Kein Wunder also, dass die Tui-Aktie (1,56… mehr