Bank

Merkur hält Wachstumskurs

Bis auf 15,30 Euro kletterte die Aktie der Merkur Privatbank (13,20 Euro; DE0008148206) in der vergangenen Woche und erreichte damit das höchste Niveau seit dem Jahr 2000. Nach der HV (14.6.) und der Dividendenzahlung von 0,40 Euro (Vj.: 0,32 Euro) kam es aber zu Gewinnmitnahmen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Marktausblick | 13. Oktober 2021

Wir hatten Ende August schon darauf hingewiesen, dass im Herbst ein Schuss mehr Defensive in den Anlegerdepots angebracht sein dürfte (vgl. PB v. 25.8.). Das jüngste (eher magere) Auf…

| Agentur | 11. Oktober 2021

Mit einem Hj.-Umsatz von 30,04 Mio. Euro hat Syzygy ggü. dem Vj. ein Plus von 11,5% erzielt und die pandemiebedingten Rückgänge (1. Hj. 2019: 31,56 Mio. Euro) fast aufgeholt. Das EBIT…

| Logistik | 08. Oktober 2021

Die Details sind noch etwas spärlich, doch die Richtung stimmt: Nach einem weiteren erfolgreichen Quartal mit deutlichem Ergebnissprung um rd. 28% auf 1,765 Mrd. Euro (rd. 5,76 Mrd.…

| Weinhändler | 08. Oktober 2021

Nach unserer Kaufempfehlung in PB. v. 16.6. markierte die Hawesko-Aktie (57,40 Euro; DE0006042708) bei 66,80 Euro ein neues Rekordhoch. Anschließend kam es zu Gewinnmitnahmen, obwohl…

| Finanzdienstleister | 08. Oktober 2021

Vor ziemlich genau einem Jahr, in PB v. 9.10.20, haben wir uns zuletzt mit Amundi befasst. Und seither hat sich beim französischen Vermögensverwalter einiges getan. Die Spatzen pfiffen…