Netzwerkausrüster

Adva Optical – Serie ausgebaut

Adva Optical hat das angekündigte Q1-Rekordergebnis geliefert (vgl. PB v. 10.3.). In den ersten drei Monaten stieg der Umsatz um 8,9% auf 144,5 Mio. (Guidance: 143 Mio. bis 148 Mio.) Euro. Ein Betriebsergebnis von 12,9 Mio. Euro (Vj.: Verlust von 1,7 Mio. Euro) ließ die operative Marge auf 8,9% und damit an das obere Ende der versprochenen Spanne von 7,0 bis 9,0% klettern.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 08. September 2021

Bis auf 45,20 Euro ist die Aktie von PSI Software Anfang August hochgelaufen. Dies war die Folge guter Hj.-Zahlen: Der Umsatz stieg um 11,7% auf 117,1 Mio. Euro und das EBIT um 87,2%…

Medizintechnik | 08. September 2021

Im Reinlabor von Eckert & Ziegler werden radioaktive Isotope für die Krebsbestrahlung…

Bei Eckert & Ziegler ist die Kursrally etwas ins Stocken geraten. Die SDAX-Aktie (128,90 Euro; DE0005659700) fiel Anfang des Monats auf ein Fünfwochentief bei 112,50 Euro, nachdem zwei…

| Recycling | 06. September 2021

Nach dem Kauf von American Zinc Recycling (AZR), der dafür notwendigen Kapitalerhöhung (vgl. PB v. 18.6.) und einem guten Auftaktquartal überzeugte Befesa im Q2: Der Umsatz stieg um…

| Immobilienwirtschaft | 03. September 2021

Der Umsatz beim Wohninvestor Accentro wuchs im 1. Hj. um 95% auf 73 Mio. Euro, während das EBIT überproportional auf 19,1 Mio. (Vj.: 1,2 Mio.) Euro stieg.

| Bauwirtschaft | 01. September 2021

Dem Bau geht es nach den Corona-Einschränkungen 2020 u.a. wegen verzögerter Baugenehmigungen wieder blendend. Eine Woche nach Porr hat gestern auch Strabag Halbjahreszahlen mit einem…