Rückversicherer

Munich Re bleibt interessant

Kurz vor dem Einmarsch Russlands in die Ukraine hatten wir Münchener Rück erneut zum Kauf empfohlen (vgl. PB v. 23.2.). Direkt danach setzte bei der DAX-Aktie (240,50 Euro; DE0008430026) ein 20%-Abverkauf ein, der das Papier mit einem Tief bei 205,15 Euro deutlich unter unseren Stopp bei 211,30 Euro drückte. Seit Erstempfehlung (PB v. 3.4.20) bleibt dank zeitigen Stopp-Managements ein stolzer Gewinn von fast 50% in unseren Büchern.

Charttechnisch hat sich das Bild mittlerweile wieder etwas aufgehellt. Auch fundamental sind wir bei dem defensiven Wert angesichts eines erwarteten Gewinnwachstums von 12% p. a. bis 2024 sowie eines 2022er-KGVs…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Depotpolitik | 23. März 2022

Vermögensaufbau ohne Glaskugel

Uns fällt nur der Blick in die Glaskugel ein, der Investoren vor den herben Kursverlusten hätte schützen können, die der DAX erlitt, als er im Zuge der Invasion der Ukraine nach dem… mehr

| Duft- und Aromastoffe | 23. März 2022

Wiedereinstieg bei Symrise

Nachdem wir bei Symrise unglücklich ausgestoppt wurden (9.3.), ist der Duft- und Geschmackstoffhersteller seit Dienstag (22.3.) mit 145 Stücken zu 106,00 Euro je DAX-Aktie (104,45 Euro;… mehr

| Sportartikel | 23. März 2022

Nike – China ist nicht alles

Nike schlug sich im Q3 (per 28.2.) besser als erwartet. Wegen der anhaltenden Lieferengpässe, der partiellen Lockdowns und des Boykotts westlicher Marken war China (Umsatzanteil: 20%)… mehr

| Düngemittel | 23. März 2022

K+S bleibt gefragt

Bei K+S kennt der Kurs kein Halten mehr und ist nun enorm überkauft. 81% Kursplus sind es allein seit Jahresbeginn. mehr

| Software | 23. März 2022

SAP – Konstante geht verloren

Der angekündigte Abgang von CFO Luka Mucic ist kein gutes Signal für SAP. Der Manager, seit 2014 im Amt und eigentlich noch mit einem gültigen Vertrag bis 2026 ausgestattet, habe sich… mehr

| Software | 23. März 2022

Nemetschek weiß zu überzeugen

Nemetschek blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und glänzt mit einem noch besseren Ausblick auf 2022. Nachdem das auf die Bauindustrie spezialisierte Softwareunternehmen im Vj.… mehr