Biotechnologie

Biofrontera unter Corona-Schock

Das Biotechnologieunternehmen Biofrontera muss wegen des Coronavirus Kurzarbeit einführen und rechnet mit Veränderungen bei medizinischen Behandlungen. Für das dermatologische Hauptprodukt Ameluz erwarten die Leverkusener deshalb eine sinkende Nachfrage.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×