Mobilfunk

T-Mobile US – Klarer Trend voraus

Bei T-Mobile US nimmt Deutsche Telekom die Zügel fester in die Hand. Mit einer 6 Mrd. Euro schweren Transaktion kauft die deutsche Muttergesellschaft ein Paket vom Technologiekonzern Softbank und stockt den Anteil von 43,1 auf 48,4% auf. Mit Optionen soll bis spätestens 2024 die 50%-Marke geknackt werden, um als Mehrheitsaktionär noch stärker an der Erfolgsgeschichte der US-Tochter zu partizipieren.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Baumaschinen | 17. Juni 2022

Wacker Neuson hat durch eine neue Kooperation mit dem US-Landtechniker und langjährigem Partner John Deere sein US-Geschäft gestärkt. Der deutsche Baumaschinenhersteller wird langfristig…

| Rückversicherer | 17. Juni 2022

Die Q1-Zahlen von Hannover Rück fielen eher gemischt aus. Das Bruttoprämienwachstum von wb. 14% auf 9,3 Mrd. Euro (Guidance 2022: mindestens +5%) fiel zwar etwas besser aus als erwartet.…

| IT-Dienstleister | 15. Juni 2022

Auch unser Depotwert Init Innovation konnte sich dem äußerst schwachen Marktumfeld nicht entziehen. Am Montag (13.6.) wurde unsere kleine Position ausgestoppt (Zufluss: 5 675,00 Euro;…