Industrieverpackungen

Ringmetall bestätigt jüngste Einschätzung

Die finalen Hj.-Zahlen von Ringmetall bestätigen unsere Einschätzung auf Basis vorläufiger Eckdaten (vgl. PB. v. 18.8.). Nach dem jüngsten Kursanstieg ist die Aktie (3,75 Euro; DE000A3E5E55) inzwischen mit einem 2022er-KGV von 14 (dreijähriger Durchschnitt: 17) bewertet, was uns bei einem erwarteten Erlöswachstum von 13% pro Jahr bis 2023 und einem Gewinnanstieg von gut 50% günstig erscheint.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Unternehmensberatung | 23. Mai 2022

Auch nach frischen Zahlen für das 1. Hj. des Gj. 2021/22 (per 30.9.) setzte sich die Abwärtsbewegung der KPS-Aktie (3,99 Euro; DE000A1A6V48) fort. Mit Zwischentief bei 3,90 Euro ist…

| Tabak | 19. Mai 2022

Wenige Aktien widersetzen sich aktuell dem toxischen Umfeld aus hoher Inflation, steigenden Zinsen und einer abflauenden Wirtschaft. Zum Kreis genau dieser resilienten Aktien gehört…

| Nutzfahrzeuge | 18. Mai 2022

Den sinkenden Infektionszahlen zum Trotz hatte es Jochen Goetz dann doch noch erwischt: Der Daimler Truck-Finanzvorstand meldete sich zur Q1-Bilanz aus der heimischen Quarantäne. Recht…

| Metalle und Recycling | 18. Mai 2022

Nach klasse Q1-Zahlen und der Prognoseanhebung beim Vorsteuergewinn auf 500 Mio. bis 600 Mio. Euro folgten bei Aurubis Ende April die Gewinnmitnahmen. Satte 35% verlor die MDAX-Aktie…

| Erneuerbare Energien | 16. Mai 2022

Der am Freitag (13.5.) veröffentlichte Q1-Bericht von Energiekontor strahlt v. a. Zuversicht in die eigene Leistungsfähigkeit aus. Konkrete Geschäftszahlen gibt es für die im regulierten…