Baustoffe

Steico bleibt für Holz optimistisch

Der Zulieferer ökologischer Bauprodukte Steico hat am Dienstagabend (19.7.) starke Hj.-Zahlen geliefert und die Progonose für das Gj. bestätigt. Die Gesamterlöse legten um 30,7% auf 242,5 Mio. Euro und das EBIT um 23,5% auf 38,5 Mio. Euro zu. Die Marge fiel dadurch von 16,8% auf 15,9%.

Für das Gj. rechnet das Management weiterhin mit einem Umsatzwachstum von über 20% und einer Marge von 13 bis 15%. Das obere Ende der Spanne (15%) entspräche rd. 71 Mio. Euro EBIT, was wir nun für realistisch halten. Perspektivisch erhöht sich der Sanierungsdruck wegen steigender Energiepreise in Deutschland und Frankreich, wo 50% der Umsätze generiert…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Währungen | 22. Juli 2022

Warum die Zinsen steigen müssen

Es gab Zeiten, da leisteten sich die führenden Notenbanken, darunter vor allem die Fed, einen geradezu bedingungslosen Abwertungswettbewerb ihrer jeweiligen Währung. Immer mit der Maßgabe,… mehr

| Software | 22. Juli 2022

MuM kauft eigene Aktien zurück

Unser Depotwert Mensch und Maschine hat seine Rekordjagd fortgesetzt und das stärkste Hj. der Firmengeschichte erzielt. Die Korrektur der Aktie (vgl. PB v. 13.7.) hat die Firma nun… mehr

| Kochboxen | 22. Juli 2022

Hellofresh – Zurück auf Los

Die am Mittwoch (20.7.) ausgesprochene Gewinnwarnung quittierten Hellofresh-Anleger mit zweistelligen Kurseinbrüchen. Und das wohlgemerkt, nachdem die Aktie seit dem Allzeithoch im… mehr

| Laborausstatter | 22. Juli 2022

Synlab – Nur als Spekulation

Der Labordienstleister Synlab war fraglos einer der großen Profiteure der Pandemie und legte hinsichtlich des IPO im April 2021 ein gutes Timing an den Tag, nachdem starkes Umsatzwachstum… mehr