Halbleiter

Elmos bleibt zuversichtlich

Ende Juni wurden wir beim Halbleiter- und Sensorenhersteller Elmos Semiconductor zu 37,90 Euro ausgestoppt. Nach einer starken Erholung in den darauffolgenden Wochen notiert die Aktie (43,00 Euro; DE0005677108) nun abermals nahe der 40-Euro-Marke, was v. a. der allgemeinen Marktschwäche zuzuschreiben ist. In Folge eines starken 1. Hj. erhöhten die Dortmunder nämlich erst Anfang August erneut ihre Prognose für 2022.

Elmos-Halbleiter kommen vornehmlich im Auto zum Einsatz und verbessern sowohl Sicherheit als auch Komfort und Energieeffizienz. Die Nachfrage danach ist momentan hoch und so konnte der Umsatz im 1. Hj. um 30% auf 202,2 Mio.…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,50 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Aktien vs Bonds | 21. September 2022

Auch bei Bonds regieren die Bären

Zu den ehernen Grundsätzen an den Finanzmärkten gehört, dass sich Anleihen stabil oder sogar positiv entwickeln, wenn Aktien auf Tauchstation gehen. Kaufe Bonds, wenn es bei Equities… mehr

| Chemikalienhändler | 21. September 2022

Neues Level für Brenntag

Es läuft rund bei Brenntag, dem Weltmarktführer im Handel von Chemikalien und Inhaltsstoffen. Während die Preise für die Produkte der Essener steigen, hat der Konzern die Marktposition… mehr

| Lagerlogistik | 21. September 2022

Jungheinrich muss konkreter werden

Mit der Kernaussage „Jungheinrich ist keine zweite Kion“ haben die Strategen von Oddo BHF am Dienstag (20.9.) den Kursverfall der MDAX-Aktie vorerst gestoppt. Zuvor hatte die Aktie… mehr

| Oberflächenspezialist | 21. September 2022

Surteco senkt EBIT-Guidance

Auch Surteco spürt die Folgen der Konjunkturentwicklung. Entsprechend verzeichnet der Spezialist für Oberflächen eine deutlich nachlassende Nachfrage nach seinen Produkten. Trotzdem… mehr