Bad- und Küchenausstatter

Villeroy & Boch profitiert doppelt

Den Q1-Umsatzsprung von 22,4% hatten wir in PB v. 26.4. schon als Ausnahme deklariert. Mit einem Plus von 32% auf 449,6 Mio. Euro wuchs Villeroy & Boch (V&B) im Q2 aber noch einmal stärker.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Beteiligungsgesellschaft | 13. April 2022

Mit Umsatzerlösen von rd. 2,5 Mrd. Euro übertraf der Mutares-Konzern das von uns in PB v. 17.11.21 als ambitioniert bezeichnete Umsatzziel von 2,4 Mrd. Euro. Gleichzeitig sprang das…

| Wagniskapital | 11. April 2022

Die deutsche Startup-Szene kann vor Geld kaum laufen – das suggerieren jedenfalls die Zahlen, die EY für eine aktuelle Studie zusammengetragen hat. 17,4 Mrd. Euro investierten Wagniskapitalgeber…

| Bildverarbeitung | 04. April 2022

Ein schwacher Ausblick verschärfte am Donnerstag (31.3.) bei Basler die Abwärtsdynamik. Nachdem das Unternehmen 2021 ein Umsatzplus von 26% auf 214,7 Mio. Euro erzielte, stellt der…

| Medizintechnik | 04. April 2022

Fresenius-Konzernzentrale

Fresenius (33,15 Euro; DE00057856049) gab Ende März zwei neue Zukäufe bekannt. So wurde für knapp 500 Mio. Euro eine 55%-Beteiligung an mAbxience, einem Spezialisten für Nachahm-Medikamente,…

| Kommunikationsausrüstung | 01. April 2022

Funkwerks vorläufige Zahlen vom Mittwoch (30.3) ließen uns zweimal hinsehen. So stieg der Umsatz um 23,4% auf 122 Mio. Euro und lag damit etwas über der Guidance von 115 Mio. bis 120…