Börsenbetreiber

Deutsche Börse will zulegen

Deutsche Börse Zentrale
Deutsche Börse Zentrale © Deutsche Börse

Seit Juli ist die Kursentwicklung der Deutschen Börse ein Trauerspiel, was auch an der gescheiterten Übernahme der Italienischen Börse lag. Wir wurden deshalb bei der DAX-Aktie (135,95 Euro; DE0005810055) am 27.10. mit einem Verlust von rd. 5% ausgestoppt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Möbel und Einrichtung | 14. Oktober 2020

Im Juli meldete Villeroy & Boch für das 1. Hj. einen EBIT-Verlust von 10,0 Mio. Euro. Wir äußerten uns daher skeptisch zur Kursentwicklung (vgl. PB v. 22.7.). Die Vorzugsaktie (12,25… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×