Software

GK Software muss Q1 verstetigen

Die Eckdaten für das Q1, die GK Software am Donnerstag (19.5.) präsentierte, sahen auf den ersten Blick sehr stark aus. Der Cloud-Spezialist für den Einzelhandel steigerte den Umsatz um rd. 31% auf 39,8 Mio. Euro.

Neben der anhaltend hohen Nachfrage nach Erweiterungen bestehender Verträge sorgte dabei aber v. a. ein Großauftrag aus dem Einzelhandel für das überdurchschnittliche Wachstum. Erfreulich ist, dass das EBIT nach den Umstrukturierungskosten der Vergangenheit Schritt halten konnte und sich mit 8,1 Mio. Euro mehr als verdoppelte. Die Marge kletterte damit von 10,5% im Vj. auf aktuell starke 20,4%. Dass der Anstieg in den künftigen…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Software | 20. Mai 2022

USU Software – Gefragter Partner

Als Software- und IT-Dienstleister reitet USU Software weiterhin erfolgreich auf der Digitalisierungswelle. Die Möglingener zählen über 1 200 Kunden und mit Blick auf die Q1-Zahlen… mehr

| Bahntechnik | 20. Mai 2022

Vossloh beweist Preismacht

Spannende Zeiten erleben derzeit Vossloh-Investoren. Turnusgemäß hielt der Bahninfrastrukturkonzern am Mittwoch (19.5.) seine Hauptversammlung ab, weshalb die Aktie (33,55 Euro; DE0007667107)… mehr

Biotechnologie | 20. Mai 2022

Christian Hansen – Gute Zutat

Ein Leser machte uns jüngst auf das 1874 gegründete Biotechnologieunternehmen Christian Hansen aufmerksam. Die Dänen liefern wichtige Ergänzungsstoffe für den Nahrungsmittel-, Gesundheits-… mehr