Immobilien

Patrizia kauft eigene Aktien

Der Vorstand von Patrizia Immobilien macht Nägel mit Köpfen und nutzt das günstige Kursniveau der eigenen Aktie, die seit Mitte Februar um ein Drittel eingebrochen ist. Mit Vorlage der 2019er-Ergebnisse kündigte er am Donnerstag (19.3.) an, mit dem Rückkauf eigener Papiere zu beginnen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| JLL | 23. Oktober 2020

Die offizielle Maklerberichterstattung suggeriert, dass der Transaktionsmarkt für Einzelhandelsimmobilien der Pandemie trotze. Anderseits haben alle Marktbeobachter den stationären… mehr

| | 07. Oktober 2020

Unser Relative Stärke-Ranking ist im Vergleich zur Vorwoche heftig durcheinander gewirbelt worden. Profitieren konnten dabei vor allem die Aktien von Nordex (von 21 auf 2) und K+S (von… mehr

| Medizintechnik | 07. Oktober 2020

Auf dem derzeitigen Kursniveau findet die Siemens Healthineers-Aktie (37,14 Euro; DE000SHL1006) eine Menge Liebhaber in den eigenen Reihen. Konzernchef Bernhard Montag kaufte im September… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×