Stahl

Thyssenkrupp – Bald ohne Stahl?

Beschriftungsroboter im Kaltwalzwerk in Duisburg
Beschriftungsroboter im Kaltwalzwerk in Duisburg © Thyssenkrupp AG; www.thyssenkrupp.de

Nach einer langen Talfahrt kehrt bei Thyssenkrupp die Zuversicht zurück. Denn die Stahlpreise haben in den vergangenen Wochen deutlich angezogen und machen Anlegern wieder Hoffnung. Zwar sei der Verkauf des Stahlgeschäfts an den Interessenten Liberty Steel keine Option, geprüft wird nun aber ein Spin-off des zyklischen Bereichs nach Siemens-Manier an die Anteilseigner.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Deals | 23. April 2021

Catella Real Estate hat das rund 9 000 qm große Bürogebäude „Erlangen Business Carrée“ aus dem Sondervermögen Immo-Spezial – Wirtschaftsregion Süddeutschland an Alitus Capital Partners… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×