Mobile Advertising

YOC beweist Skalierbarkeit

Die am Donnerstag (18.11.) vorgelegten Zahlen von YOC zeigen die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells. Nach neun Monaten sorgen ein Umsatz von 11,7 Mio. (Vj.: 9,8 Mio.) Euro bei einem EBITDA von 1,2 Mio. (Vj.: 1,0 Mio.) Euro für eine Marge von 10,3%.

Im Gj. sollen es nach den konkretisierten Plänen von CEO Dirk Kraus 12,2% sein, im Auftaktquartal waren es dagegen nur 8,6% gewesen. Die Berliner sitzen an der Schnittstelle zwischen Werbetreibenden und digitalen Verlegern und steuern über ihre eigene Plattform die Vermarktung digitaler Anzeigen. Weil die Kosten nach der Entwicklung der Plattform fix sind, sorgen höhere Umsätze für bessere…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemie | 01. Juni 2022

Mit den am Dienstag (31.5.) vorgelegten Q1-Zahlen konnte Nabaltec (27,80 Euro; DE000A0KPPR7) überzeugen. Der Umsatz stieg um 19,1% auf 54,8 Mio. Euro, wobei Preiserhöhungen angesichts…

| Werbedienstleister | 27. Mai 2022

Der Werbedienstleister YOC hat einen guten Jahresstart hingelegt (25.5.). Der Umsatz stieg im Q1 um 26% auf 4,4 Mio. Euro.

| Gesundheitswesen | 27. Mai 2022

Der Gesundheitsdigitalisierer Compugroup ist stark in das neue Gj. gestartet, wie die am 5.5. vorgelegten Q1-Zahlen erkennen ließen. So lag der Gewinn je SDAX-Aktie mit 0,41 Euro gut…

| Medien | 25. Mai 2022

Ende November rutschte die Syzygy-Aktie (6,02 Euro; DE0005104806) im Zuge der Zinssorgen am Markt bis auf 5,42 Euro ab. Unser Stopp aus PB v. 11.10.21 bei 5,40 Euro hielt also. Inzwischen…

| Pharma | 25. Mai 2022

Der Umbau bei Haemato geht weiter voran. Der zum Unternehmensgeflecht von Patrick Brenske gehörende Spezialpharmazeutiker verschlankt das margenschwache Geschäft mit über 700 Arzneimittel…