Prüfstand

Tui – Boeing-Drama lastet auf dem Reiseveranstalter

Eines der größten Börsensorgenkinder der vergangenen zwölf Monate ist wohl Tui. Um über 60% wurde die Aktie in der Spitze heruntergeprügelt. Dabei geht eines völlig unter, wie ein genauer Blick in die am vergangenen Dienstag (13.8.) veröffentlichten Q3-Zahlen zeigt: Operativ läuft es prächtig beim weltgrößten Tourismuskonzerns.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Batterien | 19. Februar 2020

Die Patentrechtsverletzungen chinesischer Wettbewerber will Herbert Schein nicht auf sich sitzen lassen. Mit allen rechtlichen Mitteln werde er dagegen vorgehen, betonte der Varta-Chef… mehr

| Dienstleister | 14. Februar 2020

Der überraschende Rücktritt von Nanogate-CEO Ralf Zastrau hat die Aufwärtsbewegung der Scale-Aktie (12,45 Euro; DE000A0JKHC9) jäh gestoppt. In der Spitze verlor das Papier am Mittwoch… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×