Prüfstand

Tui – Boeing-Drama lastet auf dem Reiseveranstalter

Eines der größten Börsensorgenkinder der vergangenen zwölf Monate ist wohl Tui. Um über 60% wurde die Aktie in der Spitze heruntergeprügelt. Dabei geht eines völlig unter, wie ein genauer Blick in die am vergangenen Dienstag (13.8.) veröffentlichten Q3-Zahlen zeigt: Operativ läuft es prächtig beim weltgrößten Tourismuskonzerns.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Banken | 16. September 2019

Seit Anfang August hatte sich die Aktie der Wiesbadener Aareal Bank (27,55 Euro; DE0005408116) am harten charttechnischen Widerstand bei 26,60 Euro die Zähne ausgebissen. mehr

| Leseraktie | 13. September 2019

Jüngst erreichte uns ein Leserwunsch, der eine äußerst ungewöhnliche Aktie betrifft: Die an der Heimatbörse Bern und an verschiedenen deutschen Börsenplätzen gehandelte Matador Partners… mehr

| Japan | 12. September 2019

Zweieinhalb Jahre ist es bereits her, dass wir Yamaha Corporation zum Kauf empfahlen. Seither hat sich die Aktie (38,65 Euro; 855314; JP3942600002) des Herstellers von Musikinstrumenten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×