Gold

Augen auf bei Gold

Augen auf bei Gold

Im vergangenen Jahr trieb die Corona-Pandemie den Goldpreis bis zum Sommer auf ein neues Rekordhoch bei über 2 000 US-Dollar. Doch seitdem sich herauskristallisierte, dass zeitnah Impfstoffe auf den Markt kommen werden und die Wirtschaft die Krise besser überstehen dürfte als befürchtet, ging es für das Edelmetall bis März um fast 20% in den Keller.

Dass in der Folge Anleger wieder beherzt zugriffen und den Preis um gut 11% in die Höhe trieben, hat aber keinesfalls etwas mit einer wieder aufflammenden Krise zu tun, sondern mit Inflationssorgen. Es ist eine für Gold äußerst interessante wie seltene Kombination: Denn die Preissteigerung…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,50 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Pharmazie | 19. Mai 2021

Dermapharm hat Aufholpotenzial

Die Q1-Zahlen, die Dermapharm am Dienstag (18.5.) vorlegte, sprechen eine klare Sprache: Das Auftaktquartal ist gelungen, im Jahresverlauf geht für den Hersteller von Markenarzneien… mehr

| Mobilfunkmasten | 19. Mai 2021

Stabilität prägt Vantage Towers

Die ersten Zahlen nach dem Börsengang im März schossen bei Vantage Towers nicht gleich die Lampen aus. Aber das hatten wir auch nicht erwartet. Wichtiger ist, dass der Funkturmbetreiber… mehr

| Online-Retailer | 19. Mai 2021

Zalando hat noch viel vor

Den Aktionären von Zalando steht am Mittwoch (19.5.) eine spannende virtuelle Hauptversammlung ins Haus. Nein, eine Dividende wird es auch in diesem Jahr nicht geben, aber Co-CEO Rubin… mehr

| Medizintechnik | 19. Mai 2021

Eckert & Ziegler bleibt bescheiden

Das Q1 ist bei Eckert & Ziegler stark verlaufen. Während der Umsatz nach vorläufigen Zahlen fast unverändert bei 44 Mio. Euro lag, wurde der Gewinn mit 13,8 Mio. (Vj.: 5,0 Mio.) Euro… mehr