Immobilien

Patrizia kann noch überraschen

Patrizia kann noch überraschen

Der Immobilienhandel in Europa nimmt ab. 2019 sank das Transaktionsvolumen um 2,4% auf 307,7 Mrd. Euro. In diesem Umfeld ist es Patrizia Immobilien gelungen, Marktanteile zu gewinnen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bank | 30. Juli 2020

Von Kursen im Bereich um 30,00 Euro sank die Aktie der Komercni Banka im Corona-Crash bis auf ein Zwischentief bei 16,80 Euro. Unser Stopp aus PEM v. 9.5.19 bei 29,80 Euro wurde allerdings… mehr

| Finanzholding | 30. Juli 2020

Die am Mittwoch (29.7.) vorgelegten Zahlen von Nomura überzeugen uns. Japans größtes Brokerage- und Investmenthaus steigerte im Q1 (per 30.6.) die Erträge um 38% auf 460,8 Mrd. Yen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×