Unsere Meinung

Vom Ölpreisschock profitieren

Ölförderung
Ölförderung

Die Börsenwoche begann mit einem Schreck. Aus Sorge über eine Eskalation in der Golfregion schoss der Ölpreis um 20% in die Höhe. Saudi Arabiens tägliche Produktion brach auf 5,7 Mio. Barrel Rohöl ein, nachdem am Wochenende die Förderanlagen des Königreichs angegriffen worden waren. Doch obwohl das Scheichtum mit knapp 10 Mio. Barrel am Tag immerhin für ein Drittel der OPEC-Lieferungen in die ganze Welt verantwortlich ist und der Preis des schwarzen Goldes so heftig wie zuletzt beim Golfkrieg…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rohstoff | 04. November 2019

Zum Wochenende rappelte sich der über die Woche unter Druck geratene Öl-Preis wieder auf. Überraschend starke Konjunkturdaten aus China hatten Hoffnungen auf eine anziehende Rohölnachfrage… mehr

| Chile | 31. Oktober 2019

Latam Airlines, Südamerikas größte Airline, hat abgeliefert und die von uns im Mai (s. a. PEM v. 30.5.) vorhergesagte Trendwende geschafft. Wer unserer Erstempfehlung gefolgt ist, liegt… mehr

| Unsere Meinung | 30. Oktober 2019

Fahrverbote für Dieselautos in Innenstädten, Atom- und Kohleausstieg, weg mit dem Plastikmüll und her mit den umweltschonenden Produktionsverfahren. Am Thema Nachhaltigkeit kommen Börsianer… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×