Automobilzulieferer

SAF Holland mit neuer Stärke

Das Corona-Jahr 2020 traf den Lkw- und Trailor-Zulieferer SAF Holland mit seinen Achs- und Federungssystemen mitten in einer Restrukturierung sehr hart. Die Neunmonatszahlen vom Montag (15.11.) zeigen jedoch, dass die Bessenbacher aus dieser Zeit gestärkt hervorkommen: Der Umsatz stieg um 30,5% auf 924,8 Mio. Euro und das ber. EBIT sprang um 85% auf 71,3 Mio. Euro.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Erneuerbare Energien | 28. März 2022

Als weltweiter Projektentwickler von Wind- und Solarparks bekommt das Geschäftsmodell von Abo Wind nicht zuletzt wegen des Ukraine-Kriegs zuletzt mächtig Rückenwind. Fundamental glänzt…

| Medizintechnik | 28. März 2022

Der Medizintechniker Eckert & Ziegler legte am Donnerstagabend (24.3.) vorab starke Eckdaten zum Gj. 2021 vor. Zwar stieg der Umsatz lediglich um 2,4% auf gut 180,4 Mio. Euro an, doch…

| Photonik | 25. März 2022

Unser früherer Musterdepotwert Nynomic hat ein glänzendes Jahr hinter sich. Der Umsatz des Messtechnikers stieg 2021 um ein Drittel auf 105,2 Mio. (Vj.: 78,6 Mio.) Euro und übertraf…

| Online-Marktplatz | 25. März 2022

Am Donnerstag (24.3.) bestätigte Scout24 das 2021er-Umsatzwachstum von 10% auf 389,0 Mio. Euro und die Steigerung des ber. EBITDAs um 5,0% auf 222,8 Mio. Euro. Gleichfalls zeigte sich…