IT-Dienstleister

Cancom enttäuscht den Markt

Corona hat Cancom heftig belastet. Wuchs der IT-Dienstleister im Q1 noch mit 27,3%, kam es im Q2 zu einem Umsatzrückgang um 8,6% auf 372 Mio. Euro. Das EBITDA fiel um 29,5% auf 20,1 Mio. Euro, womit die Marge von 7,0 auf 5,4% zusammenschmolz.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Recycling | 30. Oktober 2020

Bei Befesa setzte im Q3 die von uns erwartete Belebung (vgl. PB v. 3.8.) ein. Der Umsatz des Recycling-Spezialisten sank nur noch um 1,6% auf 145,2 Mio. Euro. Beim EBITDA kam es zu… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×