Bank

Dt. Pfandbriefbank zahlt steuerfrei

Bei der Dt. Pfandbriefbank (pbb) fiel das Q1 gemischt aus. Mit Erträgen von 48 Mio. Euro erreichten die Unterschleißheimer zwar das Vj.-Ergebnis und schlugen die Markterwartung. Gut war zudem das Plus beim Neugeschäft für die gewerbliche Immo-Finanzierung von 12% auf 1,9 Mrd. Euro. Die Marge aus diesem Geschäft sackte jedoch von 1,55 im Vj. auf 1,3% ab. Konzernchef Andreas Arndt führt dies auf den hohen Anteil risikoarmer Geschäfte zurück. Im Q2 soll es wieder zu einer deutlichen Erhöhung…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versicherer | 22. Juli 2019

Bei Munich Re sprudeln die Gewinne, weil Großschäden ausbleiben und der DAX-Konzern Rückstellungen auflösen kann. Am Donnerstag (18.7.) nach Börsenschluss kündigte der Rückversicherer… mehr

Medizintechnik | 17. Juli 2019

Der Medizintechniker Carl Zeiss Meditec wird optimistischer für das Gj. 2018/19 (per 30.9.), warnt aber vor ausuferndem Optimismus für das kommende Jahr. Nach neun Monaten des laufenden… mehr

| China | 11. Juli 2019

Die 58.com-Aktie (52,00 Euro; A1W7RR; US31680Q1040) musste während der jüngsten Turbulenzen im Mai ganz schön was einstecken. Von Kursen über 64,00 Euro rauschte der Wert auf zeitweise… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×