Finanzdienstleister

Hypoport ist uns aktuell zu heiß

Unsere jüngste Empfehlung zu Hypoport entpuppte sich als Reinfall. Erst in PB v. 3.3. rieten wir Neulesern zum Kauf der SDAX-Aktie (453,50 Euro; DE0005493365), nachdem diese rd. 15% korrigiert hatte. In der Folge ging die Abwärtsbewegung aber weiter, sodass wir nur zwei Tage später ausgestoppt wurden. Dank zwischenzeitlicher Stopp-Anpassung konnten wir den Verlust seit unserer Erstempfehlung vom 14.12.20 auf 7,4% begrenzen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Medien | 14. Mai 2021

Seit vergangenen Sommer hat sich die Marktkapitalisierung von ProSiebenSat.1 auf knapp 4 Mrd. Euro fast verdoppelt. Das ist ein Erfolg, da in der gleichen Zeit die TV-Werbebudgets,… mehr

| Spielehersteller | 13. Mai 2021

Mit seiner jüngsten Gj.-Bilanz konnte der japanische Spielehersteller Bandai Namco nicht punkten. Mit 741 Mrd. Yen Umsatz (+2,3%) übertrifft Bandai zwar Prognose und Analystenerwartung.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×