Technologie

Jenoptik – Zuversicht für 2020

Gute Geschäfte im Q4 sorgten bei Jenoptik im Gj. für ein Umsatzplus von 2,5% auf 855 Mio. Euro und ein EBITDA von 134 Mio. Euro (+5%). Die Marge stieg von 15,3 auf 15,7%. Die Jenaer übertrafen die Analystenerwartungen und erreichten die eigenen Ziele.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Ungarn | 02. April 2020

Corona hat bei MOL tiefe Spuren im Aktienkurs hinterlassen. Schon zu Beginn der globalen Virus-Ausbreitung rutschte das Papier (5,21 Euro; A2DW9C; HU0000153937) unter unseren Stopp… mehr

| Modeversand | 01. April 2020

Not macht erfinderisch bei Zalando. Nachdem das Gründertrio um Rubin Ritter die Jahresprognose (Umsatz: +15 bis 20%, EBIT: 225 Mio. bis 275 Mio. Euro) und das Q1-Ziel kassieren musste… mehr

| Maschinenbau | 01. April 2020

China sorgt bei SMT Scharf für Verwerfungen. Weil viele Bergwerksbetreiber schnell noch neue Fahrzeuge bei den Westfalen bestellt haben, ehe 2021 die Anforderungen an Motoren für Fahrzeuge… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×