Konsumgüter

Weihnachtsrally für Cewe?

Bereits vor dem traditionell so wichtigen Schlussquartal konnte Cewe die Profitabilität steigern. Obwohl der Umsatz in den ersten neun Monaten des Gj. um 3,3% auf 413,3 Mio. Euro sank, schmolz der EBIT-Verlust von 2,0 Mio. auf 0,6 Mio. Euro.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Halbleiter | 21. Januar 2021

Die Aktie des weltgrößten Chip-Auftragsfertigers Taiwan Semiconductor Manufacturing, kurz TSMC (108,02 Euro; 909800; US8740391003), strebt seit einigen Monaten schier unaufhaltsam nach… mehr

| Nahrungsmittel | 15. Januar 2021

Aufatmen in Mannheim – Südzucker kann nach neun Monaten im Gj. 2020/21 (März bis November) eine stabile Bilanz vorlegen. Besonders das operative Ergebnis ist für CEO Niels Pörksen ein… mehr

| Bioethanol | 15. Januar 2021

Wir hatten CropEnergies in PB v. 16.12.20 auf Halten abgestuft, nachdem der Hersteller von Bioethanol seine Ziele für das Gj. 2020/21 (per 1.3.) gekappt hatte und die erst kurz zuvor… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×