Technologie

Aktiensplit macht Apple-Aktie billiger

Der Verkauf des Chipdesigners ARM an den Grafikkarten-Spezialisten Nvidia (s. Bericht auf dieser Seite) wird Apple nicht besonders gefallen. Bislang konnten sich die Kalifornier auf den britischen Zulieferer verlassen; jetzt herrscht in der Branche Sorge, ob der neue Besitzer trotz eigener Interessen im Chipgeschäft neutral bleibt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Chemie | 02. Dezember 2020

An Performance Materials liegt Merck-CEO Stefan Oschmann viel. Das betont und zeigt er nicht zuletzt durch seine Anstrengung, die Sorgenkind-Sparte, mit der die Darmstädter einst führend… mehr

| Internethandel | 26. November 2020

Als wir uns vor fast genau einem Jahr mit Rakuten beschäftigten, hatte der E-Commerce-Konzern einen Ergebniseinbruch für das Q3/2019 vorgelegt (s. PEM v. 21.11.19). Die Aktie war unter… mehr

| Bau | 23. November 2020

Bei Bauer sorgt Corona weiter für Rückschläge. Nach neun Monaten sank die Gesamtleistung um 11,4% auf 1,24 Mrd. Euro. Das EBIT brach um 55,5% auf 21,6 Mio. Euro ein und unter dem Strich… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×