Delivery Hero-Vorstandsaussage im Fokus

Wagniskapital im DAX 40

Foodora ist die Online-Marke für Lebensmittellieferungen von Delivery Hero
Foodora ist die Online-Marke für Lebensmittellieferungen von Delivery Hero © CC0

Überrascht und auch etwas fassungslos haben wir vergangene Woche das Spiegel-Interview mit Niklas Östberg, dem Mitgründer und CEO von Delivery Hero (DH), gelesen. Der Lieferdient habe in den – wohl bemerkt von Östberg kurz vorher als nicht zukunftsfähig bezeichneten – deutschen Lieferdienst Gorillas nur investiert, „damit wir nichts verpassen“. Denn letztlich bringe meist nur eine aus zehn Geschäftsentscheidungen den vielfachen Einsatz zurück.

Der Vorstand eines im DAX 40 notierten Unternehmens äußerst sich wie der Partner einer Venture Capital Unternehmung. Das ist völlig fehl am Platz. Östberg bedauert zudem die Grundskepsis in Deutschland…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pharmazie | 06. Juni 2022

Für Karlheinz Gast, CEO von Apontis Pharma, lieferte der Abschluss der „Start-Studie“ den Katalysator für die beschleunigte Entwicklung seines Unternehmens. In der Studie mit rd. 60 000…

| Bergbau | 03. Juni 2022

Schneller als von der RAG-Stiftung erwartet, sinken die Ewigkeitskosten des deutschen Steinkohlebergbaus an Ruhr, Saar und in Ibbenbüren, bilanzierte jetzt Stiftungschef Bernd Tönjes.…

| Software | 03. Juni 2022

Mehrfach haben wir darauf hingewiesen, dass die Digitalisierungsbranche trotz Inflationsdrucks, gestörter Lieferketten und Ukraine-Krieg auf Wachstumskurs bleiben dürfte (vgl. PB v.…

Pharma | 03. Juni 2022

Medikamente verlassen ein Logistikzentrum von Henry Schein

Seit 1995 ist Henry Schein in den USA schon börsennotiert – aber bei uns flog der Lieferant medizinischen Fachbedarfs für Arzt- und Zahnarztpraxen bislang noch komplett unter dem Radar.…

| Stabilität in stürmischen zeiten – Welche Investments sich noch rechnen | 03. Juni 2022

Die Goldgräberstimmung ist im Beteiligungsgeschäft schon lange vorbei, dennoch werden Jahr für Jahr mehr als 1 Mrd. Euro in geschlossene Publikums-AIF investiert. Der Markt ist seriöser…