Sportartikelhersteller

Puma wird weiter Freude machen

Am Donnerstag (14.11.) vollzogen wir einen Teilverkauf von 150 Puma-Aktien (66,05 Euro; DE0006969603). Damit floss unserem Depot eine Liquidität von 9 982,50 Euro zu. Dieser Schritt ist aber keine Abkehr von Puma, denn die Wachstumsstory des Konzerns wird anhalten. Vielmehr bauen wir mit dem Verkauf das Übergewicht der Aktie ab. Nebenbei sichern wir uns einen Teil der aufgelaufenen Performance, denn an Gewinnmitnahmen ist noch niemand gestorben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Nahrungsmittel | 02. Juli 2020

Bei Kikkoman wurden wir im Corona-Crash-Tief in Frankfurt bei 31,20 Euro unglücklich ausgestoppt. Zuvor hatten wir für unsere Kaufempfehlung (s. PEM v. 5.12.19) den Stopp bei 33,80… mehr

| Immobilien | 26. Juni 2020

Demire hat Aktienrückkäufe angekündigt. Konkret sollen vom 26.6. bis zum 13.7. bis zu 2,0 Mio. Aktien (4,33 Euro; DE000A0XFSF0) für 4,45 Euro je Anteil erworben werden. CEO Ingo Hartlief… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×