Tech-Aktien

Tech-Aktien werden unterschätzt

Fünf schwache Handelstage in den USA haben den Crash-Propheten ausgereicht, um mal wieder den Beginn der ultimativen Korrektur auszurufen. Schnell wurden die passenden „Beweise“ herausgekramt: So liegt die Marktkapitalisierung aller US-Aktien aktuell 240% über dem Bruttoinlandsprodukt. Wer es mit Warren Buffett und seinem Indikator hält, muss angesichts dieser frappierenden Überbewertung eigentlich direkt aus dem Markt aussteigen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Wirtschaft | 01. Oktober 2021

Handelssaal Börse Frankfurt

Für schwache Nerven ist das nichts, was derzeit auf dem Parkett abgeht. Die Erholung nach der Kurskorrektur zu Beginn der vergangenen Woche endete bereits am Montag (27.9.) wieder.

Was noch wichtig ist | 30. September 2021

Noch ist die Corona-Pandemie nicht vorbei, doch die laufenden Impfprogramme machen das Virus beherrschbarer. Das zeigt sich auch am europäischen Transaktionsmarkt, wo sich die Stimmung…

| Finanzpolitik | 29. September 2021

Mit bangen Blicken schauen die Finanzmärkte auf den Beginn des neuen Haushaltsjahrs in den USA am kommenden Freitag (1.10.). Denn dann könnte Amerika ein Regierungsstillstand drohen.…

| Customer-Relationship-Management | 29. September 2021

Wer als Unternehmen eine Vielzahl von Kundenbeziehungen unterhält, und diese kontinuierlich pflegen und ausbauen möchte, kommt an cloudbasierten Lösungen von Salesforce (273,39 Dollar;…