Telekommunikation

Freenet ist Fels in der Brandung

Als größter netzunabhängiger Mobilfunkanbieter in Deutschland bezeichnet sich Freenet selbst als „krisenresistent und berechenbar“. Schlagwörter, die im aktuellen Umfeld aufhorchen lassen und durch die jüngst vorgelegten Q1-Zahlen tatsächlich auch bestätigt wurden.

Bei weitestgehend stabilen Umsätzen konnte das EBITDA um 8,4% auf 118 Mio. Euro gesteigert werden. Verantwortlich dafür waren v. a. Kostenoptimierungen und der gestiegene Serviceanteil an den Erlösen. Der Nettogewinn hat sich im Vorjahresvergleich zwar mehr als halbiert, was einer Abschreibung auf die Marke „mobilcom-debitel“ geschuldet ist. Das Zahlenwerk wird davon noch…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,50 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Telekommunikation | 15. Juni 2022

Bei 1&1 übertreibt der Markt

Am Kapitalmarkt läuft es dieses Jahr für die 1&1-Aktie (18,57 Euro; DE0005545503) bisher nicht so richtig, was mit der Börsenbaisse und einem schwächer als erwartet verlaufenem Auftaktquartal… mehr