Chip-Maschinenbau

Bei ASML werden wir vorsichtiger

Bei ASML werden die Gewinnerwartungen leicht verschoben.

Nach den Q1-Zahlen (vgl. PB v. 20.4.) revidierten Analysten die Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2022 um 2,3% nach unten, diejenigen für 2023 aber um 3,7% nach oben. Mittlerweile ist das 2022er-KGV von 29, insbesondere aber das 2023er-KGV von 23 der Aktie (472,00 Euro; NL0010273215) im historischen Vergleich (5-Jahre: 36) sehr attraktiv. Doch die Bewertungskorrektur könnte angesichts steigender Zinsen noch nicht abgeschlossen sein. Obwohl wir von ASML fundamental überzeugt bleiben, stufen wir unseren Musterdepotwert aufgrund der Nähe zum Stopp bei 449,50 Euro vorerst…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Telekommunikation | 15. Juni 2022

Bei 1&1 übertreibt der Markt

Am Kapitalmarkt läuft es dieses Jahr für die 1&1-Aktie (18,57 Euro; DE0005545503) bisher nicht so richtig, was mit der Börsenbaisse und einem schwächer als erwartet verlaufenem Auftaktquartal… mehr