Finanzdienstleister

Hypoport bleibt auf Rekordkurs

„2019 wird noch besser“, titelten wir in PB v. 13.3., als wir bei Hypoport zum Einstieg rieten. Tatsächlich knüpften die Berliner im Q1 an 2018, dem laut CEO Roland Slabke erfolgreichsten Jahr der Unternehmensgeschichte, an und erzielten einen neuen Rekordumsatz von 78,5 Mio. Euro (+30,6%). Zwar trugen alle vier Konzernsegmente zum Wachstum bei, größter Treiber war aber einmal mehr die Kreditplattform.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Weltpolitik | 27. Mai 2020

Corona hat die Welt verändert. Auch das Verhältnis zwischen USA und China hat sich, befeuert von gegenseitigen Anschuldigungen, nochmals verhärtet und wird auch nach den US-Wahlen kaum… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×