Finanzdienstleister

Hypoport bleibt auf Rekordkurs

„2019 wird noch besser“, titelten wir in PB v. 13.3., als wir bei Hypoport zum Einstieg rieten. Tatsächlich knüpften die Berliner im Q1 an 2018, dem laut CEO Roland Slabke erfolgreichsten Jahr der Unternehmensgeschichte, an und erzielten einen neuen Rekordumsatz von 78,5 Mio. Euro (+30,6%). Zwar trugen alle vier Konzernsegmente zum Wachstum bei, größter Treiber war aber einmal mehr die Kreditplattform.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 22. Juli 2019

Die Hoffnungssparte bei Software AG erfüllt weiterhin nicht die in ihn gesetzten Erwartungen. Nachdem in dem größten Segment DBP (Digitalisierungsgeschäft) der Umsatz zum Hj. um 4,3%… mehr

| Versandapotheke | 15. Juli 2019

Der Versandhändler Shop Apotheke ist nach sechs Monaten auf Kurs, die Jahresziele zu erreichen. Der Umsatz stieg um 32% auf 338 Mio. Euro – bei gleichbleibender Wachstumsrate im 2.… mehr

| China | 11. Juli 2019

Die 58.com-Aktie (52,00 Euro; A1W7RR; US31680Q1040) musste während der jüngsten Turbulenzen im Mai ganz schön was einstecken. Von Kursen über 64,00 Euro rauschte der Wert auf zeitweise… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×