E-Commerce

HelloFresh kann auch Gewinne

HelloFresh kann auch Gewinne

Zum ersten Mal in der noch jungen Unternehmenshistorie erzielte HelloFresh einen operativen Gewinn. Dank guten währungsbereinigten Umsatzwachstums von 31,5% auf 436,7 Mio. Euro wurde beim bereinigten EBITDA im Q2 aus einem Verlust von 3,9 Mio. ein Gewinn von 18,3 Mio. Euro.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Leseraktie | 06. Dezember 2019

Sehr ordentlich schlägt sich Eurokai in diesem Jahr. Die Finanzholding betreibt elf Container-Terminals in Italien und Deutschland und liefert so Waren von Mittelmeer und Ostsee nach… mehr

| Medizintechnik | 06. Dezember 2019

Mit einem Umsatzplus von 16,7% auf 461,2 Mio. Euro und einem EBIT-Sprung um 11,9% auf 82,8 Mio. Euro legte Sartorius die von uns erwartet guten Q3-Zahlen vor (vgl. PB v. 30.9.). Konzernchef… mehr

| Online-Handel | 04. Dezember 2019

Beim Onlinehändler Zalando läuft es dieses Jahr: 29,5 Mio. europäische Kunden (+17,5%) bestellen ca. 4,6 Mal im Jahr. Allein im Q3 erlösten die Berliner mit 1,5 Mrd. Euro rd. 26,7%… mehr

| Konsumgüter | 02. Dezember 2019

Nach den guten Hj.-Zahlen, die wir in PB v. 5.7. prognostiziert hatten, überzeugte die Cewe Stiftung auch nach drei Quartalen: Der Umsatz stieg um 8,9% auf 423,2 Mio. Euro und der EBIT-Verlust… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×