Laborausrüster

Qiagen kalkuliert vorsichtig

Auch Qiagen hatte unter der durch Zinsängste ausgelösten Korrektur bei Tech-Werten zu leiden. So rutschte die DAX-Aktie (43,57 Euro; NL0012169213) von Kursen um 50,00 Euro bis in den Bereich von 41,00 Euro ab.

Zur Stabilisierung trugen die am späten Dienstagabend (8.2.) veröffentlichten 2021er-Zahlen und der 2022er-Ausblick bei: Der Diagnostikspezialist und Labordienstleister steigerte den Umsatz im Vj. um 20% auf 2,25 Mrd. US-Dollar. Das EPS sprang um 23% auf 2,65 Dollar. Damit übertrafen die Venloer ihre eigene Guidance (Umsatzplus: 15%; EPS: mind. 2,48 Dollar). Beim Ausblick auf 2022 erwartet CFO Roland Sackers einen Umsatz von…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen PLATOW Börse Artikeln 45,5 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Hauptversammlungen | 14. Februar 2022

Virtueller Kartoffelsalat

Genau das, wovor Anlegerschützer seit Ausbruch der Corona-Pandemie warnen, könnte nun Realität werden: Das Bundesjustizministerium hat am Mittwoch (9.2.) einen Referentenentwurf veröffentlicht,… mehr

| Reisekonzern | 14. Februar 2022

Hebt Tui jetzt wieder ab?

Tui-Aktionäre haben schwere Zeiten hinter sich. Zwischen dem Allzeithoch der Aktie (3,43 Euro; DE000TUAG000) Mitte 2018 bei 10,68 Euro und dem Corona-Tief 2020 bei 1,25 Euro liegen… mehr

| Baustoffe | 14. Februar 2022

Bei Steico ist Geduld gefragt

Absolute Rekordzahlen legte Steico am Mittwoch (9.2.) vor, die auch unsere Erwartungen übertrafen. Der vorl. Umsatz (388 Mio. Euro; +25,7%), EBITDA (91,5 Mio. Euro; +60,5%) und EBIT… mehr

| Sicherheits-IT | 14. Februar 2022

Frequentis – Grundsolide

Am 3.2. gab Frequentis vorläufige Zahlen für das Gj. 2021 bekannt. Mit einem EBIT von 28 Mio. Euro konnte sowohl der Analystenkonsens übertroffen als auch eine Steigerung von 4,5% zum… mehr