Bau

Porr hat sich im Ausland klassisch verzockt

Für den mit 150 Jahren ältesten Wiener Börsenwert Porr wurde es zuhause zu klein. Die Expansion des Baukonzerns führte das Unternehmen mit immer größeren Hoch-, Brücken- und Tunnelbauprojekten in die Nachbarländer, in die Schweiz, nach Polen und Rumänien. Selbst vor Aufträgen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und aus Norwegen schreckten die Österreicher nicht zurück.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versandhandel | 29. Januar 2020

Der Onlinehändler Zooplus erreichte 2019 erwartungsgemäß nur die Untergrenze seines Umsatzziels. Den vorläufigen Zahlen vom Dienstag (28.1.) zufolge kletterten die Erlöse um 13,6% (Vj.:… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×