Bioethanol

CropEnergies – Besserung in Sicht

Viel Spaß hatten Anleger mit CropEnergies zuletzt nicht. Seit dem Allzeithoch im September 2020 ging es für die Aktie (10,72 Euro; DE000A0LAUP1) abwärts. Die Erholung zu Jahresbeginn, in die unsere Empfehlung aus PB v. 15.1. fiel, war nur kurz. Wir wurden im Mai bereits ausgestoppt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Ethanol | 17. Januar 2022

Die deutlich gestiegenen Absatzpreise für Ethanol haben CropEnergies das umsatzstärkste Quartal der Unternehmensgeschichte beschert: Die Erlöse stiegen im Q3 (per 30.11.) um 40,6% und…

| Telekommunikation | 13. Januar 2022

Nach unserer Kaufempfehlung aus dem August (vgl. PEM v. 12.8.21) führte die Magyar Telekom-Aktie (1,14 Euro; HU0000073507) ihre Aufwärtsbewegung zunächst fort – bis zu einem Zwischenhoch…

| Telekommunikation | 13. Januar 2022

Das Telekommunikationsunternehmen Telstra gehört zu den Aktien, die sich Anleger als defensive Standbeine ins Depot holen. Die Melbourner betreiben das größte australische Mobilfunknetz…

| Chemie | 12. Januar 2022

Bei Wacker Chemie leuchten in unserem Investment-Spreadsheet an vielen wichtigen Stellen grüne Signale auf. Dank einer breiten Aufstellung – neben Geschäften in der Spezial-Bauchemie…

| Erneuerbare Energien | 12. Januar 2022

Titel aus dem Bereich Erneuerbare Energien haben derzeit einen schweren Stand. So ging es auch für Verbio seit dem Anfang November markierten Allzeithoch bei 74,90 Euro stetig bergab.