Banken

Keiner will die Commerzbank

Bei der Commerzbank bekommen die meisten Bieter zumindest kurzfristig kalte Füße. Zwar hatte UniCredit aus Italien direkt nach den gescheiterten Gesprächen der MDAX-Bank mit der Deutschen Bank abgewunken, ist aber offenbar wohl noch interessiert (s. a. PLATOW Brief). Das Interesse der niederländischen ING ist dagegen erkaltet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Europa-Aktie | 12. Juli 2019

Der Name BNP Paribas fällt in jüngster Zeit häufiger bei Diskussionen über die deutsche Bankenlandschaft. Das neue Konzept, mit dem Konzernchef Christian Sewing die alten Probleme der… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×